mail

Home | Über uns | Seminare | Inhalt | Seminar-Highlights  |Referenzen | News | Kontakt | Links |

 

  Seminar :

  Fehlzeiten

Meistertraining zur Fehlzeitenreduzierung  
-Rückkehrgespräche bei krankheitsbedingten Fehlzeiten erfolgreich führen-

Zielgruppe: 
Meister- und Führungskräfte des mittleren und gehobenen Managements

Seminarziele: 
Ziel des Seminars ist es, die Anwesenheit aufgrund der durch die vorangegangenen Personalentwicklungsgespräche gewonnenen Informationen, durch systematische Fehlzeitengespräche zu erhöhen und die Handlungssicherheit von Führungskräften im Umgang mit Mitarbeitern, die krank waren bzw. durch Fehlzeiten auffällig wurden, zu stärken.

Seminarinhalte:

 

Grundlageninformationen zu Einflussgrößen und Ursachenfeldern von Fehlzeiten

 

Überblick von Maßnahmen zur Senkung der Fehlzeiten

 

ausführliche Erörterung des arbeitsrechtlichen Spezialwissens zur Vermeidung krankheitsbedingter Fehlzeiten, z. B.:  
Beginn, Dauer und Ende des Anspruch auf Entgeltfortzahlung
    im Krankheitsfall  
Anzeige- und Nachweispflichten des Arbeitnehmers  
Beweiswert der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung  
Stellungnahme des Medizinischen Dienstes bei Zweifeln an der  
   Arbeitsunfähigkeit  
Kürzung von Sondervergütungen wegen krankheitsbedingter    
    Fehlzeiten  
Abmahnung und Kündigung aufgrund häufiger 
    krankheitsbedingter Fehlzeiten  
Mitbestimmung des Betriebsrates  
Leistungsverweigerungsrecht des Arbeitgebers  
selbstverschuldete Arbeitsunfähigkeit  
Darlegungs- und Beweislast im arbeitsgerichtlichen Verfahren  
Kontrollrechte des Arbeitgebers im Krankheitsfall  

 

Einführung systematischer Fehlzeitengespräche  

 

spezielle Regeln für das Mitarbeitergespräch zur Reduzierung krankheitsbedingter Fehlzeiten  

 

Sammlung betrieblicher Fallbeispiele für das Rollentraining  

 

praxisorientiertes Training mit systematischer Auswertung anhand der Videokontrolle

 

Transfersicherung  

Zum Seminarablauf: 
Der erste Teil des Seminars führt die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in die Fehlzeitenproblematik und in das erforderliche arbeitsrechtliche Spezialwissen ein. Im zweiten Teil bearbeiten die Teilnehmer Gesprächstechniken und Aufbauwissen für das Mitarbeitergespräch speziell für Fehlzeitenreduzierung im Krankheitsfall.

Im dritten Teil werden anhand von konkreten betrieblichen Fallbeispielen Handlungsmuster zur zielgerichteten, psychologischen Einflussnahme erarbeitet. Schwerpunkt des Seminars ist das paradigmatische, praxisorientierte Training mit Videokontrolle und Feedback.

Methoden:
Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, konkrete Konfliktfälle aus ihrem Umfeld vorzustellen. In Diskussion und Rollenspielen werden gemeinsame Lösungsansätze für die Praxis erarbeitet. Mittels Präsentation, Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeit und praktischen Übungen wird das Thema umfassend behandelt.

Fragebögen und Checklisten erleichtern ihnen die praktische Umsetzung.

Seminardauer:
Zwei Seminartage

<<zurück zu Seminare

<<
zurück zum Inhalt

 

  Seit 1988 bis dato  ber 25 Jahre ARS JURIS